Tortoli

Im Osten von Sardinien liegt die Stadt Tortoli mit ungefähr 11.000 Einwohnern, die sich auf einer Fläche von fast 40 Quadratkilometern verteilen. Sie ist seit dem Jahr 2005 die Provinzhauptstadt von Ogliastra. Nur 3 km vom glasklaren Meer entfernt, ist die Stadt Tortoli das Verwaltungszentrum der Provinz. Eine große Anzahl an Touristen besucht Tortoli jedes Jahr, denn die Region um die Stadt herum ist wegen ihrer schönen und ruhigen Strände bekannt. Das glitzernde Wasser verzaubert und verströmt eine friedliche Atmosphäre. Insbesondere der Strandabschnitt von Cea ist aufgrund seiner leuchtend roten Porphyr-Felsen und der Basaltintrusionen sehr beeindruckend. Die großzügigen Einkaufsstraßen von Tortoli lohnen sich für einen ausgiebigen Bummel, denn es gibt schöne Boutiquen und tolle Souvenirläden. Auch das kulinarische Angebt ist sehr vielfältig: Nirgendwo sonst in der gesamten Region ist das Sortiment an Gebäck, Olivenöl, Wein, Keramik, Skulpturen, Teppichen und speziellen Messern größer. Diese abwechslungsreiche Auswahl ist sehr faszinierend und lockt zahlreiche Interessierte in die pittoreske Stadt. Die imposante Barockkirche Sant Andrea ist eine kulturelle Sehenswürdigkeit von Tortoli. Nach einem amerikanischen Vorbild erbaut, steht darüber hinaus ein großes Einkaufszentrum mit riesigen Supermärkten am Stadtrand. Zwischen Tortoli und Arbatax, einer kleinen Ortschaft nur 5 km entfernt, liegt ein herrlicher Lagunensee, der Stagno di Tortoli, der einen Urlaub in Sardinien wert ist. Dieser umfasst 300 Hektar und ist von einer faszinierenden Landschaft umgeben. In dem herrlich blau schimmernden Lagunensee leben viele verschiedene Fischarten, weshalb einheimische Fischer täglich mit einem Boot hinausfahren.