Olbia

Olbia ist die viertgrößte Stadt der Insel und liegt an der Nordostküste von Sardinien. Sie gilt als Touristenhochburg und beherbergt in der Innenstadt einige der bekanntesten Modeläden. Lediglich in den kleinen Seitengassen kann man noch die lange Tradition dieses schönen Ortes erahnen, denn dort erreichen die Gebäude kaum zwei Stockwerke und die Fassaden sind reich verziert und geschmückt. Der Hafen von Olbia war bereits ein wichtiger Ausgangspunkt für die Etrusker und Karthager, ebenso für die Römer und Byzantiner. Diese lange Vergangenheit spiegelt sich in der wundervoll gestalteten Altstadt von Olbia wieder, wo Besucher auf römische Basiliken und Kirchen mit wunderschön gestalteten Glasfenstern treffen, die unter der Sonne von Sardinien bunt schimmern. Neben diesen kulturellen Höhepunkten kann man sich als Tourist auch an einem der vielen vorgelagerten Strände sonnen und die einzigartige Atmosphäre Sardiniens genießen. Ferienhäuser und Hotels laden zum Verweilen ein und locken Besucher mit den unterschiedlichsten Ausflugsangeboten in die Umgebung Olbias an.

Sehenswertes in Olbia:


Kirche "San Simplicio"

Kirche "San Paolo Apostolo"

Nuraghe Cabu Abbas