Cala Gonone

Der kleine Ort Cala Gonone liegt direkt an der Ostküste von Sardinien und gehört zur sardischen Gemeinde Dorgali. Früher als Fischerdorf bekannt, verbreitet Cala Gonone nun seinen Charme als attraktiver Badeort mit einem tollen, breiten Sandstrand, der in ruhige, kleine Buchten unterteilt ist. Zu den beliebtesten Abschnitten zählen Cala Fuili und Cala Sisine. Das smaragdgrüne Meer lädt zum Träumen ein und verzaubert jährlich Tausende von Besuchern. Der beliebte Ferienort bietet neben gut ausgestatteten Campingplätzen auch einige Bungalows und kleinere Hotels, die hohen Komfort bieten und sich wunderschön in die Landschaft einfügen. Cala Gonoe eignet sich jedoch nicht nur zum Baden, sondern bietet auch tolle Sportaktivitäten an, denn die atemberaubende Landschaft, bestehend aus zahlreichen Canyons, natürlichen Karstquellen, Klippen und tiefen Höhlen, bietet spannende Möglichkeiten wie Klettern, Trekking, Kanufahren, Drachenfliegen, Kajak, Tauchen und Höhlenbesichtigungen. Ein weiteres Highlight des Dorfes ist das Aquarium Aquario di Cala Gonone, das insgesamt 25 große Wasserbecken bietet. Dort bekommen Reisende einen spektakulären Einblick in die faszinierende Unterwasserwelt des Meeres. In der näheren Umgebung des Ortes liegt die Grotta del Bue Marino, deren südlicher Teil besichtigt werden kann. Benannt ist die Grotte nach der Mönchsrobbe, die dort vor einigen Jahren verbreitet war. Cala Gonone ist einer der schönsten Sardinien Strände und die Stadt richtet für Einheimische und Urlauber seit einigen Jahren ein großes Jazz-Festival aus, das jährlich im Sommer stattfindet und sich großer Beliebtheit erfreut.